Novy's (Pony)Tagebuch

Indica-Konzert in Zürich, 11.11.2010

Okay… Nachdem ich das Exil, in dem das Konzert stattfinden würde, nach einigem Suchen und Rumirren endlich gefunden habe, war ich ziemlich überrascht: Es war eine Stunde vor Türöffnung, und trotzdem war ich erst die dritte Person, die vor dem Club wartete o.O. Erst gegen 18.30 Uhr trafen vereinzelt weitere Fans ein, doch ich wage zu behaupten, dass es schliesslich um 19.00 Uhr zur Türöffnung kaum mehr als 20 Leute waren. Ein Platz in der ersten Reihe wäre mir also sicher gewesen – wenn ich das gewollt hätte… Tatsächlich stand ich dann jedoch in der zweiten.

Das Exil war relativ klein. Ich bin schlecht im Schätzen, aber es waren bestimmt allerhöchstens um die 100 Leute da schlussendlich, und der Club war höchstens zu ¾ voll. Und ebenfalls sehr überraschend für mich war, dass ein Grossteil der Zuschauer männlich war… Sowas bin ich mir von anderen Konzerten gar nicht gewöhnt

Ich muss sagen, dass mir zum genauen Ablauf des Konzis irgendwie die Erinnerung fehlt… Hier deshalb mal ein Foto der Setlist – ähnlich wie  bei den anderen Konzis…(es ist zugleich das einzige brauchbare Foto, das ich auf meiner Cam gefunden habe :?)

 

 Irgendwann am Anfang war da noch so n Dialog zwischen Jenny und Jonsu, dass Jenny den Zürichsee so toll fand und dort gerne heiraten würde, jedoch dann doch eher nicht Jonsu, sondern nen Mann… (vielleicht hat Snoo dazu noch mehr Details – Schande über mich bzw. mein Erinnerungsvermögen&hellip.

Die Stimmung im Exil war eigentlich total gut, alle haben schön brav mitgemacht ;0) (vor allem bei In Passing – eigentlich schade wie wir den tollen Song verhunzt haben – ich hätte mir daovn eher ne ruhige, schöne Akkustikversion oder sowas gewünscht&hellip. Und dann war das Konzi, wie vermutlich alle anderen auch, auch schon wieder viel zu schnell vorbei, und alle Versuche, die Mädels nach der Zugabe nochmals rauszulocken, vergebens. Jonsu hatte jedoch angekündigt, dass sie später noch zum Merchandise-Stand kommen würden.

So verzog ich mich erstmal aufs Klo (und rannte unten prompt halb in Sirkku rein, die da irgendwie dumm rumstand), deckte mich dann mit Merch-Kram ein und wartete… Schliesslich tauchten die Mädels endlich auf, signierten brav den Kram, wirkten dabei meiner Meinung nach jedoch nicht sonderlich motiviert – schade… Ich machte noch ein Foto mit Jonsu (*huuuust*) und machte mich schliesslich einiges früher als geplant auf dem Heimweg.

Grundsätzlich war das Konzert an sich echt toll, die Stimmung war super und die Mädels haben den Miniklub (OK, nicht soo Mini; es gibt noch kleinere in der Schweiz ) zum Kochen gebracht. Ich freute mich vor allem über die finnischen Songs. Und ich muss sagen, dass ich nun jeden verstehen kann, der Jenny toll findet – mann hat die n Grinsen! :D  Ganz konnte sie Jonsu bei mir dann jedoch doch nicht von ihrem Tron vertreiben… Nur wirkten die Mädels wie gesagt bei der Autogrammstunde ein wenig unmotiviert, schienen nicht wirklich Kontakt zu den Fans zu suchen (oder vielleicht auch nur zu den männlichen? ). Trotzdem – es hat sich gelohnt – und ich werde mir die fünf auf jeden Fall wieder anschauen wenn sie das nächste Mal in die Schweiz kommen.

1.12.10 14:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen