Novy's (Pony)Tagebuch

27./28. Juni 2009

Soo, da bin ich mal wieder und habe einige News :D Falls sich überhaupt irgendwer entschliesst diesen Roman hier zu lesen  :?

Gestern bin ich ja mal wieder nach Hause gefahren weil ja heute meine Bodenarbeitsprüfung war. Zuvor war aber noch ein Fest da wo wir arbeiten, meine Mum kam auch kurz vorbei – und erzählte mir dass mir Silvia, die Frau des Züchters von Fuego, ihr gesagt habe sie hätten ein Pony für mich; ein kleiner zweijähriger Fuchs.

Irgendwie haben wirs dann noch hingekriegt, ihn uns gleich noch an diesem Abend anzuschauen. So rannte ich schlussendlich in Crocs bei strömendem Regen über die Weide, um den kleinen Timmy zu finden. Tatsächlich sieht er aus wie eine kleine Kopie von Fuego (also vom Typ und der Farbe her), die beiden werden mal das perfekte Gespann abgeben :0)

Zwar entpuppte sich der vermeintliche Zweijährige schliesslich als Jährling, aber nein sagen konnte ich dann doch irgendwie nicht… Nun wird also klein Timmy ende Juli bei uns einziehen. :D

Daraufhin sind wir kurz nach Hause gefahren, ich hab mein neues Geschirr geholt, welches endlich gekommen war, alles was noch nötig war an Fuchen angepasst und den Zwerg dann erst mal eingespannt (nach ner Ewigkeit rumeinstellen und immer wieder umkehren weil doch noch was nicht passte, als wir vom Hof fuhren). Konnten dann aber doch noch losziehen, was sich im Nachhinein jedoch als Fehler entpuppte…

Wir fuhren einen Weg entlang, bei dem rechts ein bereits ziemlich hohes Feld und links eine Kuhweide mit Stacheldrahtumzäumung war. Ich weis nicht genau, was es war, aber irgendwas erschreckte Fuego plötzlich so sehr, dass er samt Kutsche durch diesen Zaun ging, quer über die Weide raste, am anderen Ende der Weide wieder durch den Zaun gibt (dieses Mal zum Glück ohne Stacheldraht) und schliesslich nach Hause galoppierte, wo er den Zaun des Offenstalls (zum Glück nur E-Zaun) durchbrach und versuchte mitsamt der Kutsche in seine Box zu kommen.

Ich war zuvor irgendwann abgesprungen, kann mich allerdings nicht mehr dran erinnern ob es vor oder nach dem Stacheldraht war… Sah meinem davonrennenden Pony hinterher, und mein erster Gedanke war: Zum Glück hab ich mir grad n zweites Pony gekauft; wenn Fuego sich jetzt n Bein bricht und es nicht überlebt… Klingt vielleicht jetzt makaber, aber da war einerseits der Schock und andererseits würde es mich wohl wirklich umbringen Fuego zu verlieren und der kleine Timmy würde mir da wohl wirklich sehr helfen…

Glücklicherweise hatten jedoch sowohl Fuego als auch Kutsche und das neue Geschirr den Vorfall mehr oder weniger unbeschadet überstanden… Fuego hat nur einen Kratzer am Bauch und einige an den Hinterbeinen, schien jedoch keine Schmerzen zu haben und lief klar. Klar war er erst mal panisch, dennoch habe ich ihn heute früh kurz eingespannt (wenn auch nur alles mit Strohbändern befestigt, damit es notfalls reisst) und eine  Runde geführt, was er zum Glück problemlos mit sich machen liess.

Ich war dann so ziemlich den ganzen Vormittag bei ihm, hab ihn noch auf dem Platz rennen lassen, kurz die letzten Dinge für die Prüfung geübt und war noch kurz mit ihm auf der Weide.
Kurz nach zwölf haben wir Fuego dann verladen und uns auf den Weg zum Turnierplatz gemacht. Warn einiges zu früh da, also haben wir Fuego kurzerhand mit in die Festwirtschaft geschleppt und er durfte Gras knabbern, während wir ebenfalls was gegessen haben (und versuchte irgendwann auch, mir mein Steak vom Teller zu klauen *grummel*).

Um 14.00 Uhr war dann die Parcoursbesichtigung für die Bodenarbeitsprüfung, und danach hiess es nochmals warten, warten und warten, bis wir schliesslich als Startnummer 17 an der Reihe waren. Die Prüfung lief meiner Meinung nach sehr gut, auch weil wir seit zwei Jahren nicht mehr gestartet haben und auch kaum Zeit hatten um zu üben (bin, wenn ich Zeit hatte, lieber mit Fuego und Kutsche durchs Gelände gezockelt, war also vielleicht etwas meine Schuld) . Schlussendlich belegten wir dann doch nur Rang 30 von 34 (Punktemässig jedoch Rang 20, da es zahlreiche „Doppelbesetzungen“ der Ränge).

Bin jedenfalls sehr stolz auf meinen Kleinen, welchen ich bereits mit Bea nach Hause geschickt hatte, da ich keine Zeit mehr hatte und danach direkt in meine WG zurück musste. Werde den Zwerg nun wohl übernächstes Wochenende wiedersehen, freue mich schon sehr darauf  :D

29.6.09 11:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen